Aufgepasst vor betrügerischen E-Mails!

Derzeit kursieren gefälschte E-Mails, so genannte Phishing-Mails oder auch Spam, im Namen der DKB. Du wirst beispielsweise auf einen vermeintlichen Missbrauch deiner Kreditkarte hingewiesen und zur Reaktivierung der Karte über dein Banking aufgerufen.

Diese E-Mails stammen nicht von der DKB. Cyberkriminelle versuchen aktuell, sehr professionell das Design unserer E-Mails nachzuahmen, um dich über einen Link auf eine manipulierte Webseite zu leiten und deine Daten abzugreifen. Dabei kommen u. a. auch so genannte Trojaner (Programme, die deine Benutzerdaten ausspähen oder Tastatureingaben protokollieren) zum Einsatz. In Dateianhängen von scheinbar harmlosen E-Mails versteckt, werden Trojaner durch das Öffnen unbemerkt auf deinen Rechner geladen.

Gut zu wissen: Wir nehmen am trustedDialog-Verfahren teil und sorgen somit dafür, dass du unsere E-Mails sofort erkennst.

Wie erkennst du Phishing-Mails?

  1. Du wirst nicht persönlich angesprochen, wie du es gewohnt bist.
  2. Der Link auf dem Button "DKB Online-Banking" führt Sie auf eine fremde Webseite.
  3. Folge niemals einer Aufforderung zur Abgaben von Daten über eine Verlinkung.
  4. Wir leiten dich niemals unaufgefordert direkt über eine E-Mail in den Login-Bereich des DKB-Banking oder in einen Online-Abschlussprozess weiter.
  5. Blende den E-Mail-Absender auf, um die dahinter gelegte E-Mail-Adresse im Detail zu prüfen.

Wichtig zu wissen:
Wir verlinken in unseren E-Mails nie unaufgefordert direkt in den Login-Bereich des DKB-Banking.