Aufgepasst vor betrügerischen SMS!

Derzeit sind gefälschte SMS im Namen der DKB im Umlauf, die dich beispielsweise darauf hinweisen, dass deine Karte vorübergehend gesperrt wurde. Du wirst zur Reaktivierung der Karte aufgefordert, indem du einem Link folgen sollst.

Diese SMS stammen nicht von der DKB. Cyberkriminelle haben diesen Weg für sich entdeckt, um an Ihre Daten zu gelangen. Wir als DKB verschicken in aller Regel nur SMS, die aktiv von Ihnen angefordert werden, beispielsweise zur Neuverknüpfung von TAN2go, zur Wiederherstellung von Passwörtern oder im Zuge des Visa Secure Verfahrens – frage im Zweifel immer über phishingverdacht@dkb.de bei uns nach.

Wie erkennst du gefälschte SMS?

  1. Achte auf Rechtschreibfehler in den SMS, insbesondere auf die Groß- und Kleinschreibung sowie die Zeichensetzung.
  2. Wir fordern dich nie dazu auf, einer Verlinkung zu folgen, um dein Banking oder deine Karten freizuschalten.
  3. Prüfe die URL der angegebenen Verlinkung. Wir leiten dich nie direkt in den Login-Bereich des Banking weiter.
  4. Wir schicken dir in aller Regel keine SMS, wenn du diese nicht in einem Prozess angestoßen hast.