Anmelden

Effektive Risikominimierung mit SCHUFA-Bonitätsprüfungen über die DKB-Verwalterplattform

Autor: Yvonne Hube und Claudia Asche
Erschienen: 01.06.2016
Medium: Handelsblatt Journal; Sonderveröffentlichung Immobilienwirtschaft


Bei Vermietung von Wohnraum ist die Bonität des potenziellen Mieters ein entscheidendes Kriterium, um sich vor finanziellen Verlusten, z.B. durch Mietausfall, zu schützen. Viele Vermieter und Eigentümer verlangen daher mittlerweile vor dem Abschluss eines Mietvertrags von beauftragten Immobilienverwaltern die Prüfung der Bonität und Identität von Mietinteressenten.

Durch eine Kooperation zwischen der SCHUFA Holding AG, Deutschlands führender Wirt- schaftsauskunftei, und der Deutschen Kreditbank AG (DKB), dem Marktführer im  Geschäft mit gewerblichen Immobilienverwaltern, erhalten Vermieter und Verwalter von Immobilien jetzt über die DKB- Verwalterplattform einen direkten Zugang zur SCHUFA – ganz einfach via  Link  mit  bequemer Online-Registrierung.

Kunden der DKB können SCHUFA-Auskünfte zu Mietinteressenten vor Abschluss eines Mietvertrags beziehen und sich so noch besser vor Mietausfall schützen. Exklusiv über die DKB-Verwalterplattform werden erstmals auch  WEG-Erwerberauskünfte im Vorfeld von Verwalterzustimmungen bei Käufen bzw. Verkäufen angeboten. Ebenso sind SCHUFA-Auskünfte zur Bonität vor Einleitung von Beitreibungsmaßnahmen sowie Adress-Auskünfte zu unbekannt verzogenen Mietern erhältlich. Diese unter- stützen Verwalter und Vermieter, falls Mieter ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

Kooperation mit Mehrwert

Der Bezug der Auskünfte erfolgt online. Vermieter und  Verwalter gelangen von der DKB- Verwalterplattform   direkt   zur SCHUFA-Plattform, wo sie mit wenigen  Klicks die gewünschten Auskünfte erhalten. Das Besondere am Angebot von SCHUFA und DKB: Je nach Bedarf kann der Kunde zwischen dem Abschluss eines Laufzeitvertrages oder dem Bezug von Einzelauskünften ohne monatlichen Mindestumsatz wählen. So können Vermieter, die nur gelegentlichen Bedarf an Bonitätsauskünften haben, eben- falls SCHUFA-Auskünfte zur effektiven Risikominimierung in ihren Beständen einsetzen.

Die Auskünfte der SCHUFA ermöglichen aufgrund des einzigartigen Datenbestands aus Positiv- und Negativinformationen zu 66,4 Mio. natürlichen Personen eine zuverlässige Prüfung der Bonität und Identität eines Mietinteressenten. Durch die hohe Qualität der SCHUFA- Auskünfte, die datenschutz- konforme Abwicklung und den unkomplizierten Bezug über die DKB-Verwalterplattform bietet die Kooperation zwischen SCHUFA und DKB besonders für private Vermieter und Verwalter mit kleinem oder mittlerem Auskunftsbedarf einen spürbaren Mehrwert.

Die DKB betreut rund 7.000 gewerbliche Immobilienverwalter und ermöglicht ihren Kunden seit mehr als zehn Jahren die professionelle und rechtssichere Abwicklung ihrer Bankgeschäfte über die DKB-Verwalterplattform.

DKB-Immobilien

Miet- und Kaufobjekte