Anmelden

Was ist PPP?

Public Private Partnership (PPP) beschreibt die langfristige, vertraglich geregelte Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft. Das Ziel: öffentliche Aufgaben wirtschaftlicher und schneller zu erfüllen.

Verantwortung teilen

Der private Partner übernimmt im Projekt die umfassende Verantwortung für Planung, Bau, Finanzierung, Gebäudebetrieb und gegebenenfalls Verwertung einer Immobilie. Die originäre Aufgabenverantwortung (Daseinsvorsorge, öffentliche Aufgaben) verbleibt beim öffentlichen Auftraggeber. Bei PPP-Projekten spielt die sachgerechte Risikoverteilung eine wesentliche Rolle. Dabei werden die Risiken von dem Vertragspartner getragen, der sie am besten managen und steuern kann.

Vorteile nutzen

Unterm Strich stellt PPP eine alternative Beschaffungsvariante der öffentlichen Hand dar – mit klaren Effizienz- und Wirtschaftlichkeitsvorteilen für die Kommune. Zum Beispiel:

  • Termin- und Kostensicherheit durch Pauschalfestpreis und Festtermin
  • fest vereinbarte Entgelte für Bau, Finanzierung und Bewirtschaftung während der gesamten Nutzungsphase
  • von Anfang an vernetzte Betrachtung der verschiedenen Lebenszyklusphasen einer Immobilie (Planung, Bau, Betrieb)
  • Zeitgewinn und damit frühere Nutzung des Objektes durch eine haushaltsneutrale Zwischenfinanzierung
  • Effizienzgewinne (durchschnittlich 13%)
  • kostengünstige Finanzierung durch die Einbindung zinsgünstiger Finanzierungsmittel, z. B. der KfW oder EIB
  • optimierte Risikoverteilung zwischen öffentlicher Hand und privatem Partner
  • Entlastung von Verwaltungskapazitäten
  • Transfer betriebswirtschaftlicher Arbeitsweisen in die Verwaltung
  • haushalterische Berücksichtigung erst ab Nutzungsbeginn
  • Kostentransparenz über die gesamte Projektlaufzeit – für alle mit der Investitionsmaßnahme verbundenen Aufwendungen

Es existieren vielfältige PPP-Modelle sowie unterschiedliche Finanzierungsmodelle, die wir Ihnen auf Wunsch ausführlich erläutern – immer im Hinblick auf Ihren konkreten Bedarf und auf die spezifische Ausgangslage Ihrer Kommune.

Wir beraten Sie gern persönlich. Senden Sie uns einfach eine E-Mail über unser Kontaktformular: