Anmelden

Die DKB stellt Payment-Drittanbietern eine PSD2-Sandbox zur Verfügung

Berlin, 13.03.2019 – Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) stellt Drittanbietern ihre Sandbox im Rahmen der PSD2 zur Verfügung. Die DKB setzt dabei den Berlin Group Standard V1.3.2 um.

Die PSD2 ist eine Erweiterung der PSD1 EU-Richtlinie zur Regulierung von Zahlungsdiensten und Zahlungsdienstleistern und gilt sowohl in der EU als auch im gesamten EWR (Europäischer Wirtschaftsraum).

Ziel der PSD2 ist zum einen, den Verbraucherschutz zu stärken und zu vereinheitlichen sowie mehr Sicherheit im Zahlungsverkehr zu gewährleisten. Darüber hinaus wird der Markt für die Schaffung von kundenzentrierten Mehrwertdiensten geöffnet.

Im Rahmen der überarbeiteten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) des europäischen Gesetzgebers wird es registrierten und lizensierten Zahlungs-Drittdienstleistern (TPP) ab dem 14. September 2019 ermöglicht, bei Zustimmung der Kunden Kontoinformationen abzufragen und Zahlungen auszulösen. Diese Dienstleistungen werden über eine dedizierte, sichere Access-to-Account-Schnittstelle (XS2A) zwischen Drittanbietern und Banken erbracht.

Mehr Informationen und Registrierung für Drittanbieter unter: https://www.dkb.de/info/PSD2-API

Zur Sandbox: https://sandbox.api.dkb.de/store

Über die DKB:

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin betreut mit ihren insgesamt über 3.400 Mitarbeitern Geschäfts- und Privatkunden. Die Bilanzsumme der DKB beläuft sich auf über 75 Mrd. Euro, rund 83 Prozent davon setzt sie in Form von Krediten ein. Als Partner von Unternehmen und Kommunen hat sich die Bank frühzeitig auf zukunftsträchtige Branchen in Deutschland spezialisiert: Wohnen, Gesundheit, Pflege, Bildung, Landwirtschaft und Erneuerbare Energien. In vielen dieser Wirtschaftszweige gehört die DKB zu den Marktführern. Im Privatkundengeschäft ist die DKB die zweitgrößte Direktbank Deutschlands. Sie bietet ihren 4,1 Millionen Privatkunden seit mehr als 15 Jahren die Möglichkeit, die täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln. In Zeiten des digitalen Wandels geht die DKB bei Innovationen voran: So arbeitet sie z. B. bereits seit 2013 sehr erfolgreich mit FinTechs zusammen, um ihren Kunden neue digitale Services anzubieten.

Website: dkb.de | Facebook: facebook.com/Deutsche.Kreditbank


Pressekontakt:

Tobias Spaeing
Tel.: 030 12030-3605
E-Mail: presse@dkb.de

Wenn Sie unseren Presse-Service nicht mehr nutzen und keine Pressemitteilungen oder Unternehmensinformationen mehr erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte, z.B. unter presse@dkb.de. Wir haben Ihre E-Mail Adresse, Ihren Namen und ggf. Telefonnummer und Redaktion in unserem Presseverteiler gespeichert und verarbeiten diese Daten nur zum Zwecke Ihrer Information als Journalist. Unsere allgemeinen Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.