Anmelden

RESONANZ DER REALITÄTEN

  • Neuer Termin: 26. März bis 16. Mai 2021
  • EINE AUSSTELLUNG DES VR KUNSTPREIS DER DKB in Kooperation mit der CAA Berlin

 

Berlin, 03.12.2020 – In der Ausstellung RESONANZ DER REALITÄTEN werden vom 26.03. bis 16.05.2021 im Haus am Lützowplatz die fünf Stipendiat*innen des VR KUNSTPREISes ihre VR-Arbeiten, die sie im Rahmen des Stipendienprogramms erarbeitet und weiterentwickelt haben, einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Ergänzt werden die VR-Kunstwerke unter anderem durch Zeichnungen, Aquarelle, Skulpturen, Augmented-Reality Arbeiten und bemalte Dias. Vor Ort erleben die Besucher*innen, wie der virtuelle Raum mit der physischen Welt in Dialog tritt. Die Ausstellung wird kuratiert von Tina Sauerländer, künstlerische Leiterin des VR KUNSTPREIS. Neben den bereits vergebenen Stipendien erhalten drei der fünf Künstler*innen am Eröffnungsabend ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 12.000€.

Begleitet wird der VR KUNSTPREIS und das damit verbundene Stipendienprogramm durch den Podcast „Virtuell Virtuos. Der DKB-Podcast über VR-Kunst“, der seit Juni dieses Jahres monatlich mit einer neuen spannenden Folge online geht. Im Podcast sprechen Tina Sauerländer (Kuratorin und künstlerische Leiterin) und Tanja Lepczynski (Journalistin und Moderatorin) unterhaltsam und informativ mit ihren Gästen über Virtual-Reality-Kunst. Künstler*innen und Expert*innen erläutern im Gespräch was VR-Kunst bedeutet und welches Potential das Medium hat, die Kunstwelt zu verändern.

Die aktuellen Folgen der Podcast-Reihe widmen sich dem Kunstmarkt und dem Kunstsammeln: Wie verkauft man digitale Kunst und wie lässt sich VR-Kunst sammeln und ausstellen? Als Expert*innen sind Wolf Lieser (Galerist und Gründer DAM PROJECTS) und das Künstler-Duo Banz. & Bowinkel geladen, allesamt erfahrene Protagonist*innen der digitalen Kunst.

„In der Ausstellung RESONAZ DER REALITÄTEN in der großen Galerie des Haus am Lützowplatz werden die VR-Arbeiten in ortsspezifische Installationen der Künstler*innen eingebettet. Ihre virtuellen Ideen finden ein Echo im realen Ausstellungsraum. Dieser wiederum ist ein sozialer Ort, an dem die Besucher*innen ihre Eindrücke austauschen und diskutieren können. Als Kuratorin möchte ich die verbindenden Elemente der sehr unterschiedlichen Arbeiten hervorheben und aufzeigen, wie sie unser Dasein im Spiegel neuer Technologien reflektieren. Es geht darum, wie Mensch und Maschine miteinander kommunizieren, wie sie aufeinander reagieren und welche Formen der Kommunikation und Beziehungen dabei entstehen können.“ – Tina Sauerländer

„Virtuell.Virtuos. Der DKB-Podcast über VR-Kunst“ ist auf allen bekannten Podcast-Plattformen hörbar. Weitere Information zum VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin unter: https://vrkunst.dkb.de/

Pressekontakt:

Deutsche Kreditbank AG
Hauke Kramm
Pressesprecher
Taubenstraße 7-9, 10117 Berlin
Tel.: 030 / 120 30 81 3798
E-Mail: Hauke.kramm@dkb.ag
Twitter: www.twitter.com/DKB_press

 

PROJEKTBEZOGENER PRESSEKONTAKT
Anne-Kathrin Biegler
ARTPRESS – Ute Weingarten
Danziger Straße 2, 10435 Berlin
T: +49 (0) 30 48 49 63 50
Mobil: +49 176 493 322 20
biegler.artpress@uteweingarten.de 
www.artpress-uteweingarten.de

Wenn Sie unseren Presseservice nicht mehr nutzen und keine Pressemitteilungen oder Unternehmensinformationen mehr erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte, z. B. unter presse@dkb.de. Wir haben Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und ggf. Telefonnummer und Redaktion in unserem Presseverteiler gespeichert und verarbeiten diese Daten nur zum Zwecke Ihrer Information als Journalist. Unsere allgemeinen Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.