Anmelden

Tipps zum Jahreswechsel 2016

Das Jahr 2016 hat begonnen: Olympische Sommerspiele in Rio und die Fußball Europameisterschaft in Frankreich. Die USA wählen einen neuen Präsidenten: In 2016 wartet so einiges auf uns. Damit der Jahreswechsel gelingt und Sie gut vorbereitet starten, haben wir für Sie einige Informationen zusammengestellt.

Ab Februar: IBAN-Pflicht für alle

Noch bis zum 1. Februar können Sie bei Überweisungen Kontonummer und Bankleitzahl verwenden. Die Umrechnung in die IBAN (International Bank Account Number) übernehmen wir für Sie. Ab 1. Februar dürfen wir von Ihnen nur noch die IBAN entgegennehmen. Aber keine Sorge, einen IBAN-Rechner stellen wir Ihnen selbstverständlich im Internet-Banking bereit. Unsere Grafik zeigt Ihnen wie sich die 22-stellige Nummer zusammensetzt.

Steuer-ID für Freistellungsauftrag

Ab dem 1. Januar verlieren Freistellungsaufträge ohne gültige Steuer-Identifikationsnummer (TIN) ihre Gültigkeit. Wenn bis zum Stichtag dem zuständigen Institut diese Nummer nicht vorliegt, darf es den eingereichten Freistellungsauftrag nicht mehr berücksichtigen. Bei Kapitalerträgen müssen dann die Kapitalertragssteuer sowie der Solidaritätszuschlag einbehalten werden. Falls Sie doch zu viel bezahlt haben, können Sie die Steuern über die Lohnsteuererklärung am Jahresende zurück fordern.

Bei der TIN handelt es sich um eine persönliche lebenslang gültige Identifikationsnummer. Sie finden Ihre TIN u.a. auf Ihrem Steuerbescheid oder auf Ihrer Lohnabrechnung. Sie besteht aus elf Stellen.

Prüfen Sie daher ob uns Ihre Steuer-Identifikationsnummer schon vorliegt. Im Internet-Banking unter "Persönliche Daten" finden Sie Ihren Freistellungsauftrag, sofern Sie einen bei uns hinterlegt haben. Sollten Sie einen gemeinschaftlichen Freistellungsauftrag abgegeben haben, müssen beide TIN hinterlegt sein. 

Kindergeld

Ab 2016 wird das Kindergeld um zwei Euro pro Kind angehoben. Auch hier gilt zukünftig: Für die Auszahlung des Kindergelds muss der Familienkasse die Steuer-Identifikationsnummer (TIN) vorliegen. Fehlende TIN werden von der zuständigen Familienkasse angefragt, bis dahin sichert die Bundesagentur für Arbeit zu, dass das Kindergeld auch ohne Vorliegen der TIN fortgezahlt wird.

Wussten Sie schon, dass es neben dem Girokonto jetzt auch einen Broker für Kinder und Jugendliche gibt? Ob Sie für die finanzielle Zukunft Ihres Kindes vorsorgen oder Steuerfreibeträge ausnutzen wollen, mit dem DKB-Broker u18 legen Sie das Geld Ihrer Kinder ganz einfach online an. Mit individuellen Sparraten starten Sie den Vermögensaufbau z. B. mit einem von über 1.500 Fondssparplänen.

Kontowechsel wird einfacher

Ab 2016 soll per Gesetz auch ein Kontowechsel von Bank zu Bank einfacher werden. Zukünftig müssen die Banken alle notwendigen Informationen für den Kunden übernehmen. Mit unserem Kontowechselservice bieten wir Ihnen bereits heute einen automatisierten Service, der einen einfachen, schnellen und kostenlosen Kontowechsel innerhalb von 10 Minuten ermöglicht. Sie finden ihn in Ihrem Internet-Banking im Menü Service > Kontowechselservice.

Unterlagen aus 2015 unbefristet sichern

Übertragen Sie jetzt alle Ihre Kontoauszüge, Kreditkartenabrechnungen und weitere Abrechnungen aus 2015 in Ihre Dokumentenmappe. Dort stehen sie Ihnen unbefristet zur Verfügung. Aus dem elektronischen Postfach selbst werden diese Dokumente teils nach 12 Monaten gelöscht. Kennen Sie schon den Unterordner "Tresor"? Dort können Sie persönliche Dokumente wie z. B. wichtige Verträge oder Zeugnisse speichern. Zugriff haben nur Sie - einfach, schnell und von überall.

Stand: 30.12.2015