Anmelden

Michael Raschemann ist Geschäftsführer der Energiequelle GmbH. 1997 wurde sie vom Ingenieur Raschemann, seiner Ehefrau Doreen und dem Bankfachwirt Joachim Uecker gegründet. Was damals als kleines Familien-Start-Up begann, hat sich zu einem bundesweit renommierten Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche in den Bereichen Wind, Solarenergie, Biomasse und Netzinfrastruktur entwickelt, mit 3 Standorten und 140 Mitarbeiter/innen. Raschemann sorgte maßgeblich dafür, dass das kleine Feldheim im Landkreis Potsdam-Mittelmark 2010 zur ersten energieautarken Gemeinde Deutschlands gekürt wurde und mit einer dezentralen, regenerativen Wärme- und Stromversorgung glänzen kann.

Feldheim war früh dran mit der Energiewende. Bereits 1995 wurden die ersten Windparks in der Nähe errichtet. Die Intention war eine sichere, umweltverträgliche und bürgernahe Versorgung mit Strom und Wärme, aber vor allem die Unabhängigkeit von großen Energiekonzernen. Damals wurde die Gemeinde noch belächelt. "Grüner Strom" und "lokale Wertschöpfung" waren Fremdworte. 2008 folgte eine Biogasanlage, kurz darauf wurde ein eigenes Strom- und Nahwärmenetz verlegt, da das vorhandene Ortsnetz nicht genutzt werden konnte. Alle Häuser erhielten modernste Technik, neue Stromzähler und Wärmetauscher. 2010 war das Ziel erreicht: Feldheim war der erste Ort Deutschlands, in dem ausschließlich selbst produzierter Strom aus der Steckdose fließt. Ein Dorf vollends unabhängig von Energieriesen und deren Preisen - ein autarkes Dorf.

Mittlerweile erzeugen 42 Windkraftanlagen mit 81 Megawatt Gesamtleistung sauberen Strom für rund 47.000 Haushalte, wobei ein Teil direkt über das eigene Netz in die 39 Feldheimer Haushalte und die Gewerbebetriebe des Ortes fließt. Und wenn mal kein Lüftchen weht, dann sorgt Biomasse für saubere Energie. Betrieben wird die Anlage mit Rinder- und Schweinegülle der Feldheimer Landwirte, die nun auch Energieproduzenten sind.

Das Konzept der Energiequelle GmbH beruht aber auch auf lokaler Wertschöpfung. So werden "Aufträge, wo immer möglich, an kleinere Betriebe in Standortnähe" vergeben, um Arbeitsplätze zu sichern, erklärt Raschemann. Mit Führungen und einem eigenen Informationszentrum begrüßt die Gemeinde inzwischen Besucher aus aller Welt und zeigt ihre Metamorphose zur regenerativen Kommune. Die vollständige Versorgung mit erneuerbaren Energien, die in Deutschland bis 2050 erreicht werden soll, ist in Feldheim schon heute Wirklichkeit.

“Dank gilt den Feldheimer Bürgerinnen und Bürgern für ihren Mut, einen völlig neuen Weg zu beschreiten. Sie haben Verantwortung übernommen und der Region das zurück gegeben, was verloren gegangen ist: Arbeitsplätze und Wohlstand. Und natürlich günstige und saubere Energie.”

Michael Raschemann, Geschäftsführer Energiequelle GmbH

Nachricht schreiben      www.energiequelle.de