Anmelden

Hoteljob mit Zufriedenheitsgarantie

Die Geschichte von glücklichen Mitarbeitern in der Hotellerie klingt wie der Wunschtraum einer geplagten Kellnerin, die sich endlich Gerechtigkeit wünscht. Würde sie bei Upstalsboom arbeiten, könnte sie diesen Traum leben. Geschäftsführer Bodo Janssen hat hier vor fünf Jahren einen radikalen Neuanfang in der Mitarbeiterführung eingeleitet. Der Betrieb in den zehn Hotels und 600 Ferienwohnungen orientiert sich an Wertschätzung füreinander und Achtsamkeit für sich selbst.

Innerhalb der Branche steht Upstalsboom damit noch ziemlich alleine da – trotz verdoppelter Umsätze in nur drei Jahren. Aber daran will sich Bodo Janssen gar nicht messen lassen. Viel wichtiger ist ihm, dass seine Mitarbeiter zufrieden sind. Das spüren die Gäste. Und die empfehlen Upstalsboom zu fast 100 Prozent weiter. Das ist die Währung, die zählt. Bodo Janssen versteht sein Unternehmen inzwischen nicht mehr als Arbeitgeber. Es ist eine Plattform, auf der Menschen zu ihrem persönlichen Glück finden können. Noch vor fünf Jahren bestimmte Unzufriedenheit den Alltag bei Upstalsboom. Eine Befragung bestätigte die niederschmetternde Wahrheit. Schuld waren nicht etwa die Arbeitszeiten oder die Bezahlung. Vielmehr war die Mitarbeiterführung das Problem. Die Mitarbeiter bei Upstalsboom verstanden ihre Arbeit einzig und allein als Broterwerb. Nicht jedoch als sinnstiftende Dienstleistung am Kunden, der sich wohlfühlen und wiederkommen soll. Bodo Janssen war enttäuscht. Auch wenn er in diesem großen Unternehmen nicht jeden selbst anleiten konnte, so lag es doch in seiner Verantwortung, mit welchem Gefühl die Mitarbeiter zur Arbeit kommen.

Heute – fünf Jahre später – sind sie stolz darauf, Upstalsboomer zu sein. Die Bewerberzahlen sind um 500 Prozent gestiegen. Vom Juniorkoch bis zum Küchenchef, vom Zimmerservice bis zum Hoteldirektor, vom Azubi bis zum Personalchef orientieren sich alle an der Wertschätzung für den anderen. Sie achten aufeinander. Klingt irgendwie spirituell. Ist es auch. Denn um zu dieser Einsicht zu kommen, musste Bodo Janssen erst einmal selbst herausfinden, welches Leben er führen möchte. Wo der Sinn seines Tuns liegen soll. Was er bewegen möchte. Antworten darauf fand er unter anderem im Kloster. Über eineinhalb Jahre nutzte er den spirituellen Alltag dort zur inneren Einkehr und leitete Stück für Stück den Richtungswechsel in seinem Unternehmen ein. Dazu gehörte, dass auch seine Mitarbeiter in Klosterseminaren herausfinden konnten, was sie sich wünschen. Wo ihre Stärken und Grenzen liegen – fachlich, aber vor allem persönlich. Das ist für Bodo Janssen Führung. Nur wenn die Mitarbeiter ihre Potenziale kennen, können sie sie auch kommunizieren und mit der richtigen Förderung entfalten. Gern erzählt er dann das Beispiel vom Küchenjungen, der irgendwann Hoteldirektor wurde und inzwischen Chef-Controller im Unternehmen ist. Selbst hat der erkannt, dass ihm Zahlen besser liegen als der Hotelbetrieb. Bei Upstalsboom hatte er dann auch die Möglichkeit und das Vertrauen, dieses Potenzial zu entfalten. Selbsterfahrungen machen – das geht bei Upstalsboom auch mit Extremsport. Derzeit bereiten sich 15 Azubis darauf vor, den Kilimandscharo zu erklimmen. Der Berg steht dabei als Sinnbild für das eigene Leben und die vielen Herausforderungen, die warten. Es geht aber auch sanfter – zum Beispiel mit ehrenamtlichem Engagement, dem sich die Mitarbeiter bei Upstalsboom an zwei Tagen pro Jahr auch während der Arbeitszeit widmen können.

“Bei allem, was ich tue, ist meine Familie die wichtigste Unterstützung. Meinen Enkeln später einmal von glücklichen Menschen erzählen zu können, ist mein Antrieb. Ich freue mich jeden Tag auf’s Neue, wenn ich die Begeisterung sehe, mit der unsere Mitarbeiter die neue Philosophie leben. Auf meinem Weg bis hierher haben mich vor allem Pater Anselm Grün, Dr. Friedrich Assländer, Sebastian Purps-Pardigol, Dr. Oliver Haas, Kristian Gründling, Dr. Dr. Cay von Fournier und Prof. Dr. Gerald Hüther inspiriert. Ich bin unendlich dankbar für das gute Gefühl, dass unsere Mitarbeiter einen Sinn in ihrer Arbeit sehen.”

Bodo Janssen, Geschäftsführer der Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG

Nachricht schreiben    www.upstalsboom.de    www.der-upstalsboom-weg.de