Anmelden

DKB und DHB erweitern seit 2010 bestehende erfolgreiche Partnerschaft / Kinexon-Systeme für Nachwuchs-Teams

 

Berlin, 30. November 2021 – Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) verlängert vorzeitig ihren Vertrag mit dem Deutschen Handballbund (DHB) bis Ende 2024, ist damit weiter Premium-Partnerin und baut das Engagement zugleich zukunftweisend aus: 
Ab dem 1. Januar 2022 wird die DKB exklusive Innovationspartnerin der U-Nationalmannschaften sein. Damit wächst die seit 2010 bestehende Partnerschaft um weitere 3 Jahre.

Alexander von Dobschütz, Vorstandsmitglied der DKB, sagt: „Gemeinsam mit dem DHB stehen wir für Integration und Gemeinschaft im Handballsport ein und fördern Talente, die uns auf diesem Weg unterstützen. Wir sind überzeugt von dem gemeinschaftlichen Willen, Vielfalt im Handball zu verankern und freuen uns, dieses langjährige Engagement weiter fortzuführen.“ 

„Die DKB lebt die Partnerschaft mit uns seit Jahren auf vielen Ebenen. Gerade mit Blick auf unsere U-Nationalmannschaften freut es uns sehr, dass das Engagement zukunftweisend fortgesetzt wird“, sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes. „Unsere Männer-Nationalmannschaft bietet eine starke Plattform. Und welches Potenzial für Sponsoren in unseren U-Teams liegt, belegt das Bekenntnis der DKB zur nachhaltigen Förderung des Nachwuchses.“

Die DKB ist bereits seit dem Tag des Handballs auf dem Trikotrücken nicht nur der A-Nationalmannschaft, sondern auch der U20-Auswahl zu sehen. Die DKB tritt als Förderer der DHB-Nachwuchsteams auf und wird den DHB bei Aus- und Fortbildungsmaßnahmen von Nachwuchsathlet*innen unterstützen. Dazu zählen Workshops für die Talententwicklung auch außerhalb der sportlichen Leistungen. Die Maßnahmen werden nach Rücksprache mit dem DHB bei Lehrgängen der Jugend-Nationalmannschaften zu Themenfeldern wie zum Beispiel Umgang mit Finanzen, Medienkompetenz oder Life Coaching durchgeführt.

Zudem stellt die DKB dem DHB zwei mobile Kinexon Systeme zur Verfügung, die im Bereich der Jugend-Nationalmannschaften für die Trainingssteuerung und Leistungsoptimierung genutzt werden. 

„Daten verschaffen uns Wissen. Und mit diesem Wissen können wir die Ausbildung unserer Top-Talente weiter optimieren. Das kann im internationalen Vergleich ein starker Wettbewerbsvorteil werden“, sagt Jochen Beppler, Chef-Bundestrainer Nachwuchs des Deutschen Handballbundes.

Über die DKB

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin ist Teil der BayernLB-Gruppe und betreut mit ihren über 4.500 Mitarbeitenden Geschäfts- und Privatkund*innen. Mit einer Bilanzsumme von 126,9 Mrd. Euro zählt sie zu den Top-20-Banken Deutschlands. Mehr als 4,8 Millionen Menschen sind Kund*innen der DKB. Sie wickeln ihre Bankgeschäfte bequem und sicher online ab. Die DKB-Branchenexpert*innen betreuen die Geschäftskund*innen persönlich an 25 DKB-Standorten deutschlandweit. Als Partnerin von Unternehmen und Kommunen hat sich die Bank frühzeitig auf zukunftsträchtige Branchen in Deutschland spezialisiert: Wohnen, Gesundheit, Pflege, Bildung, Landwirtschaft, Infrastruktur und Erneuerbare Energien. In vielen dieser Wirtschaftszweige gehört die DKB zu den Marktführern. Die DKB legt großen Wert auf nachhaltiges Handeln: Als #geldverbesserer setzt sie deshalb auf ein nachhaltiges Kreditgeschäft.

Die DKB ist langjähriger Förderer des Sports in Deutschland. Sie unterstützt Sportlerinnen und Sportler unter anderem in den Disziplinen Handball, Biathlon, E-Sport und Reitsport. Das Engagement der DKB entspringt der #geldverbesserer Kampagne. Ziel ist es, die Nachhaltigkeit in Deutschland unter anderem mit Innovationen, Technologie und Digitalisierung, aber auch mit gesellschaftlichem Engagement voranzubringen. Ein Ziel, das die DKB auch auf ihr Sportsponsoring überträgt.

Website: www.dkb.de  

Über den DHB

Der Deutsche Handballbund ist mit mehr als 755.000 Mitgliedern und mehr als 4.000 Vereinen einer der stärksten deutschen Sportverbände und der weltweit größte Handball-Dachverband. Nach außen sichtbar ist der DHB vor allem durch seine Nationalmannschaften. Die Männer gewannen 2016 die Europameisterschaft und erreichten dabei in der Spitze 18 Millionen Fernsehzuschauer.

2017 war der Deutsche Handballbund Gastgeber der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen, 2019 gemeinsam mit Dänemark Gastgeber der Handball-Weltmeisterschaft der Männer. Die kommenden Jahre gelten als Jahrzehnt des Handballs, denn die U21-WM 2023, die Men's EHF EURO 2024 sowie die Weltmeisterschaften der Frauen 2025 und Männer 2027 finden in Deutschland statt.

Der Deutsche Handballbund ist neben dem Leistungssport auch gesellschaftlich engagiert - dazu zählen Aufgaben wie Mitgliedergewinnung, Engagement im Schulsport, Interkulturalität und vieles mehr. Weitere Informationen unter www.dhb.de.

Pressekontakte:
Deutsche Kreditbank AG (DKB)
Hauke Kramm
Pressesprecher
Tel.: 030 / 120 30 83 33
E-Mail: presse@dkb.de 

Deutscher Handballbund (DHB)
Tim Oliver Kalle 
Leiter Kommunikation 
Tel.: 0231  / 91191 34
E-Mail: timoliver.kalle@dhb.de


Wenn Sie unseren Presseservice nicht mehr nutzen und keine Pressemitteilungen oder Unternehmensinformationen mehr erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte, z. B. unter presse@dkb.de. Wir haben Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und ggf. Telefonnummer und Redaktion in unserem Presseverteiler gespeichert und verarbeiten diese Daten nur zum Zwecke Ihrer Information als Journalist*in. Unsere allgemeinen Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.