Welche TAN-Verfahren bietet die DKB an?

Beim Onlinebanking wird jede Anmeldung und jede Transaktion mit einer starken Kundenauthentifizierung abgesichert. Je nachdem, ob du das neue oder das bisherige Banking nutzt, hast du die Wahl zwischen unterschiedlichen Verfahren.

  • Im bisherige Banking: TAN2go oder chipTAN
  • Im neuen Banking: Freigabe über die DKB-App oder chipTAN

Neues Banking und DKB-App

  • Wenn du schon länger bei uns bist und beide alten TAN-Verfahren genutzt hast, ist es egal, ob du die Zugangsdaten für TAN2go oder chipTAN nutzt. Du kannst bei der Anmeldung wählen, mit welchem Verfahren du bestätigen möchtest.
  • Aktuell kannst du im neuen Banking noch nicht alle Aufträge mit chipTAN freigeben (z. B. Adresse oder Staatsangehörigkeit ändern). Hierfür kannst du nach wie vor ins bisherige Banking wechseln. Alle Aufträge für dein tägliches Banking wie z. B. eine Überweisung kannst du aber ganz einfach im neuen Banking freigeben.

Bisheriges Banking

  • Wenn du schon länger bei uns bist und beide alten TAN-Verfahren nutzt, hast du verschiedene Anmeldenamen und Passwörter für jedes Verfahren bekommen. Achte bei der Anmeldung darauf, dass du die jeweils richtigen Zugangsdaten nutzt. 
Wir übernehmen keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten FAQ für Privatkund*innen.

Deine Frage ist noch nicht beantwortet?