Anmelden

chipTAN: Aufträge ohne Smartphone freigeben

Was ist chipTAN?

Beim chipTAN-Verfahren erzeugen Sie TANs mit dem Chip Ihrer Girokarte und einem unabhängigen Gerät, dem TAN-Generator. Um einen TAN-pflichtigen Auftrag freizugeben (z.B. eine Überweisung), übermitteln Sie die auftragsspezifischen Daten aus dem Internet-Banking an den TAN-Generator. Das ist ganz einfach: Sie scannen entweder mit dem Gerät eine animierte Grafik am Bildschirm Ihres Rechners oder geben die Daten über die Tastatur des TAN-Generators manuell ein. Daraufhin erzeugt der TAN-Generator eine TAN, mit der Sie Ihren Auftrag im Internet-Banking bestätigen.

Was benötigen Sie für chipTAN?

  • TAN-Generator
  • Ihre Girokarte Erhalten Sie automatisch mit Eröffnung Ihres DKB-Cash.

So nutzen Sie chipTAN

chipTAN-Generator bereitlegen

Für das chipTAN-Verfahren benötigen Sie einen TAN-Generator. Sie erhalten ihn im Elektronikfachhandel. Ggf. können Sie auch einen vorhandenen TAN-Generator einer anderen Bank nutzen.

chipTAN aktivieren

Gehen Sie in Ihrem Internet-Banking zum Menüpunkt Service > Einstellungen > Meine TAN-Verfahren und klicken Sie bei chipTAN auf "Jetzt aktivieren". Für Neukunden ist chipTAN bereits aktiviert und dieser Schritt entfällt.

mit chipTAN-Zugangsdaten anmelden

Melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten für chipTAN im Internet-Banking an. Bei erstmaliger Anmeldung ändern Sie die Start-PIN in eine individuelle PIN, indem Sie den angezeigten Schritten folgen.

Die häufigsten Fragen beantwortet

Ihre Frage ist nicht dabei? Weitere Fragen & Antworten haben wir Ihnen in unseren FAQ zusammengestellt.

Alternativ erreichen Sie uns telefonisch oder per E-Mail.

 030 120 300 55
Nachricht schreiben

Das könnte Sie auch interessieren