Anmelden

Einführung eines Verwahrentgelts ab 100.000 Euro & neues Tagesgeld

Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase passen wir uns den marktüblichen Entwicklungen an und führen für Konten und Karten, die nach dem 03.12.2020 eröffnet wurden, ein Verwahrentgelt ein. Die gute Nachricht: Für bestehende Konten, Karten und Beträge unter 100.000 Euro ändert sich nichts. Und selbst, wenn Ihr Guthaben auf einem Konto die 100.000 Euro übersteigt, zahlen Sie nur auf die Summe ein Verwahrentgelt, die über 100.000 Euro liegt.

Ein Beispiel: Bei einem Guthaben von 105.000 Euro zahlen Sie nur auf die 5.000 Euro, die den Freibetrag übersteigen, ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,5% (= 25 Euro) pro Jahr variabel. Die Abrechnung erfolgt quartalsweise.

Zudem werden wir 2021 auf vielfachen Kund*innenwunsch ein kostenfreies Tagesgeld in Kombination mit dem DKB-Cash einführen. Mit dem neuen Tagesgeld können Sie Ihr Erspartes besser organisieren und profitieren gleichzeitig von einem variablen Zinssatz von 0,01% pro Jahr. Auch hier wird ein Verwahrentgelt in Höhe von derzeit 0,5% p.a. variabel auf Guthaben über 100.000 Euro fällig.

Häufige Fragen zum Verwahrentgelt

Häufige Fragen zum Tagesgeld

Das könnte Sie auch interessieren