Anmelden

Reklamation Ihrer Air Berlin Ticketkosten

Mit dem Insolvenzantrag von Air Berlin am 15.08.2017 geht die Ära Air Berlin zu Ende. Jetzt ist es besonders wertvoll, Inhaber einer DKB-VISA-Card zu sein. Für Kunden, die ihre Tickets mit der DKB-VISA-Card bezahlt haben, prüfen wir gern die Möglichkeit einer Reklamation über ihre Kreditkarte.

Mit der DKB-VISA-Card gut abgesichert

Mit der DKB-VISA-Card haben Sie nicht nur unterwegs einen perfekten Reisebegleiter. Sie sind oft auch dann abgesichert, wenn z. B. eine mit der Karte bezahlte Leistung nicht erbracht wird. Sie reklamieren den Umsatz und wir prüfen, ob eine Erstattung des Umsatzes möglich ist. Voraussetzung für eine Reklamation ist, dass Sie mit dem Leistungserbringer keine Einigung erreichen konnten.

DKB-VISA-Card

In folgenden Fällen prüfen wir gern eine Reklamation für Sie:

  • Sie haben den Flug vor dem 15.08.2017 direkt bei Air Berlin gebucht und die ausführende Fluggesellschaft wäre Air Berlin
  • Sie haben den Air Berlin Flug über einen Flugvermittler (z.B. Expedia, Opodo etc.) oder ein Reisebüro gebucht und keinen Sicherungsschein erhalten

So funktioniert´s

Bitte reichen Sie uns für die Bearbeitung Ihrer Reklamation folgende Unterlagen ein:

  • Unterschriebenes Reklamationsformular
  • Kopie des elektronischen Tickets oder der Buchungsbestätigung
  • Info der Air Berlin (bzw. Flugvermittler), dass der gebuchte Flug nicht stattfindet

Beachten Sie dabei bitte diese Fristen:

  • der Erstattungsantrag muss innerhalb von 100 Tagen nach geplantem Flugtermin oder Mitteilung über Stornierung des Fluges bei  uns eingereicht werden
  • die Abbuchung auf der DKB-VISA-Card darf nicht mehr als 540 Tage zurückliegen

Für folgende Buchungen ist eine Reklamation leider nicht möglich:

Ihre Buchung

Ihr Ansprechpartner

Sie haben einen Air Berlin Flug nach dem 15.08.2017 gebucht.

Wenden Sie sich an Air Berlin oder den Insolvenzverwalter.

Sie haben einen Flug bei Air Berlin gebucht und die ausführende Fluggesellschaft ist eine Partner-Airline (z. B. Etihad).

Wenden Sie sich an die ausführende Fluglinie (Angaben auf Buchungsbestätigung) und lassen Sie sich den Flug rückbestätigen. Bei Komplikationen ist die ausführende Fluggesellschaft Ihr Ansprechpartner. 

Sie haben nicht bei Air Berlin, sondern einer Partner-Airline gebucht und die ausführende Fluggesellschaft wäre Air Berlin.

Wenden Sie sich direkt an die Fluggesellschaft, die die Abbuchung auf Ihrer Kreditkarte vorgenommen hat. 

Sie haben über einen Reiseveranstalter z. B. eine Pauschalreise gebucht und die Fluggesellschaft wäre Air Berlin.

Wenden Sie sich direkt an den Reiseveranstalter. 

Zur Reklamation von NIKI Ticketkosten: https://www.dkb.de/info/niki