Anmelden

DKB-Halbjahresergebnis 2019 erfüllt Zielsetzung

  • Auf Wachstumskurs: 198.000 Neukunden in den ersten sechs Monaten
  • Strategische und regulatorische Investitionen in digitale Infrastruktur
  • Steigerung der Bilanzsumme auf erstmalig über 80 Milliarden Euro

 

Berlin, 02. September 2019 – Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) hat in den ersten sechs Monaten des Berichtsjahres 2019 die gesetzten Unternehmensziele erreicht und ihren Wachstumskurs fortgesetzt.

Das Ergebnis vor Steuern des DKB-Konzerns nach IFRS in Höhe von 155,0 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr: 191,8 Millionen Euro) hat die gesetzten Erwartungen trotz eines dynamischen Marktes und der andauernden Niedrigzinsphase erfüllt. Der Zinsüberschuss nach Risikoergebnis sank gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs um 43,0 Millionen Euro (-8,9 Prozent) auf 438,6 Millionen Euro aufgrund des weiterhin niedrigen Zinsumfelds.

Die DKB hat ihre Marktposition im ersten Halbjahr weiter ausbauen können und steigerte die Kundenforderungen im Vergleich zum Jahresstichtag um 1,5 Milliarden Euro (+2,4 Prozent) auf 67,5 Milliarden Euro. Die Kundeneinlagen stiegen um 2,4 Milliarden Euro (+4,5 Prozent) auf 56,8 Milliarden Euro. Aufgrund dieser positiven Entwicklung stieg die Bilanzsumme um 2,7 Milliarden Euro (+3,5 Prozent) auf 80,1 Milliarden Euro und lag damit erstmalig über 80 Milliarden Euro.

Der Return on Equity (ROE) erreichte 10,0 Prozent und lag damit um 3,2 Prozentpunkte unter dem Vorjahr (Jahresmitte 2018: 13,2 Prozent). Die Cost Income Ratio (CIR) hat sich mit 53,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (Jahresmitte 2018: 48,6 Prozent) erhöht. Grund dafür sind geplante strategische und regulatorische Investitionen in die digitale Infrastruktur. Die Investitionen sind ein wesentlicher Baustein auf dem weiteren Weg der DKB zum Technologieunternehmen.

Privatkundengeschäft wächst und nachhaltige Finanzen gewinnen an Bedeutung

Im Privatkundengeschäft hat die DKB in den ersten sechs Monaten über 198.000 Neukunden gewonnen (Vorjahreszeitraum: 193.000) und bestätigt mit aktuell 4,15 Millionen Privatkunden ihr Wachstum im Retail-Geschäft. Bei den geführten Girokonten (DKB-Cash) verteidigt die DKB mit über 3 Millionen Girokonten ihre Marktführerschaft unter den Direktbanken. Insgesamt wurden im Berichtszeitraum über 111.000 neue DKB-Cash Konten eröffnet. Auch im Wertpapiergeschäft (DKB-Broker) stieg die Zahl der betreuten Depots im Stichtagsvergleich von 249.000 auf 289.000 – ein Anstieg um rund 17 Prozent.

Mit der Einführung von Google Pay und Apple Pay im ersten Halbjahr 2019 hat die DKB auch ihr Payment-Portfolio um innovative mobile Bezahllösungen erweitert und damit auf eine steigende Nachfrage seitens der Kunden reagiert.

Nachhaltige Finanzanlagen gewinnen neben dem Thema Mobile Payment auch immer mehr an Bedeutung. Als nachhaltigste Bank unter den Top 20-Banken und größter Finanzierer der erneuerbaren Energien in Deutschland, hat die DKB auch ihr Angebot an nachhaltigen Anlagemöglichkeiten für Privatkunden nochmals deutlich erweitert und im Frühjahr 2019 erfolgreich den ersten Social Bond für Privatanleger emittiert. Gemeinsam mit der BayernInvest, einem Tochterunternehmen der BayernLB, wurden zudem drei neue Nachhaltigkeits-Fonds aufgelegt, die die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen im Investment-Ansatz aufgreifen und den Kunden die Möglichkeit geben, ihr Geld in sozialen und grünen Finanzierungsprojekten anzulegen. Damit unterstreicht die DKB unter dem Motto „Blaue Nachhaltigkeit“ ihr Image als „#geldverbesserer“.

Positive Entwicklung im Infrastrukturgeschäft und neue digitale Vertriebswege für Geschäftskunden

Einer der wesentlichen Treiber im Segment der Geschäftskunden war im ersten Halbjahr 2019 die Wohnungswirtschaft, die wie bereits im Vorjahr einen deutlichen Zuwachs verzeichnet hat. Auch das Firmenkundengeschäft verzeichnet ein leichtes Wachstum. Das Neugeschäft wurde vor allem durch Finanzierungen in den Bereichen Ernährung, Photovoltaik und Freizeithotellerie getragen.

Mit 4,2 Millionen Euro beteiligte sich die DKB zu Jahresbeginn am Schweizer Fintech Loanboox und erweitert damit die digitalen Vertriebskanäle im Kommunalgeschäft. Über die Plattform Loanboox erhalten Kommunen in Echtzeit Kreditangebote. Die Investition ist Bestandteil der DKB-Digitalisierungsstrategie. Im Geschäftskundenbereich Landwirtschaft wurde zudem im ersten Halbjahr 2019 der digitale Betriebsvergleich für Landwirte gelauncht. Mit wenigen Klicks können die Landwirte sehen, wie ihr Betrieb im Branchenvergleich dasteht und Optimierungspotentiale für ihr Geschäft ableiten.

Weitere interessante Informationen, Bilder und Interviews zum Halbjahr 2019 finden Sie auf unser Service-Plattform: https://www.das-kann-bank.de/blaue-zahlen/

Der Halbjahresbericht ist hier abrufbar: https://www.das-kann-bank.de/blaue-zahlen/auf-punkt-und-komma/download-bericht/

Die Zahlen im Überblick:

Halbjahresfinanzbericht 2019    
Erfolgskennzahlen in Mio. EUR 30.06.2019 30.06.2018
Zinsüberschuss 479,0 510,5
Risikoergebnis -40,4 -28,9
Provisionsergebnis -12,1 -11,3
Verwaltungsaufwand -269,9 -231,8
Ergebnis vor Steuern 155,0 191,8
Cost Income Ratio (CIR) in % 53,3% 48,6%
Eigenkapitalrendite (ROE) in % 10,0% 13,2%
     
Bilanzkennzahlen in Mio. EUR 30.06.2019 31.12.2018
Bilanzsumme 80.111,4 77.387,6
Eigenkapital 3.548,0 3.340,4
Kundenforderungen 67.482,1 65.932,5
Kundeneinlagen 56.809,7 54.366,1
Anteil Kundeneinlagen an Bilanzsumme ~ 84 % ~ 85 %

Über die DKB:

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin ist Teil der BayernLB-Gruppe und betreut mit ihren insgesamt 3.990 Mitarbeitern Geschäfts- und Privatkunden. Die Bilanzsumme der DKB beläuft sich auf 80,1 Milliarden Euro, rund 84 Prozent davon setzt sie in Form von Krediten ein. Als Partner von Unternehmen und Kommunen hat sich die Bank frühzeitig auf zukunftsträchtige Branchen in Deutschland spezialisiert: Wohnen, Gesundheit, Pflege, Bildung, Landwirtschaft und Erneuerbare Energien. In vielen dieser Wirtschaftszweige gehört die DKB zu den Marktführern. Im Privatkundengeschäft ist die DKB die zweitgrößte Direktbank Deutschlands. Sie bietet ihren über 4,1 Millionen Privatkunden seit mehr als 15 Jahren die Möglichkeit, die täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln.

Website: dkb.de | Facebook: facebook.com/Deutsche.Kreditbank

Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/dkb_press & www.twitter.com/DKB_DE

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen:

Deutsche Kreditbank AG (DKB) Pressestelle

Tobias Campino-Spaeing
Pressesprecher
Tel.: 030 120 30 81 3605
E-Mail: presse@dkb.de

Wenn Sie unseren Presse-Service nicht mehr nutzen und keine Pressemitteilungen oder Unternehmensinformationen mehr erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte, z.B. unter presse@dkb.de. Wir haben Ihre E-Mail Adresse, Ihren Namen und ggf. Telefonnummer und Redaktion in unserem Presseverteiler gespeichert und verarbeiten diese Daten nur zum Zwecke Ihrer Information als Journalist. Unsere allgemeinen Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.