Anmelden

VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit der CAA Berlin gibt fünf Stipendiat*innen bekannt

Fünf VR-Kunstwerke sind für den ersten Kunstpreis für Virtual Reality im Bereich der bildenden Kunst in Deutschland nominiert. Aus 104 Bewerbungen wurde eine shortlist erstellt, die von einer Fachjury gesichtet wurde. Zur hochkarätigen Fachjury des VR KUNSTPREIS gehörten Sabine Himmelsbach (Direktorin, HeK - Haus der elektronischen Künste Basel), Astrid Kahmke (Direktorin und Kuratorin, Virtual Worlds Festival, München), Wolf Lieser (Galerist, DAM, Berlin), Ulrich Schrauth (Künstlerischer Leiter, VRHAM! Festival, Hamburg), Dr. Alexandra von Stosch (Mitbegründerin CAA Berlin / Leiterin Kunst und Kultur, Artprojekt Gruppe, Berlin).

Folgende Künstler*innen und ihre Werke wurden nominiert:​

Banz & Bowinkel, Poly Mesh, 2020
Evelyn Bencicova, Arielle Esther, Joris Demnard, Artificial Tears, 2019
Patricia Detmering, Aporia, 2020
Armin Keplinger, THE ND-Serial, 2020
Lauren Moffatt, Image Technology Echoes, 2020

Im September treten die VR-Künstler*innen viermonatige Arbeitsstipendien an, die mit 1.000 Euro monatlich dotiert sind. Ihre erarbeiteten Projekte werden in einer institutionellen Ausstellung vom 27. Februar bis 18. April 2021 im Haus am Lützowplatz Berlin gezeigt, kuratiert von Tina Sauerländer, der künstlerischen Leiterin des VR KUNSTPREISes. Drei der fünf Stipendiat*innen erhalten darüber hinaus ein Preisgeld von insgesamt 12.000 Euro.

„Die deutsche VR-Kunstszene weist ein breites Spektrum an wegweisenden und innovativen Ideen auf. Die ausgewählten Künstler*innen hinterfragen mit ihren Werken unsere Sehgewohnheiten und Perspektiven auf gesellschaftliche Entwicklungen. Ich freue mich sehr darauf, in den kommenden Monaten mit den Stipendiat*innen gemeinsam eine immersive Ausstellung zu entwickeln.“

Tina Sauerländer, künstlerische Leiterin, VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin

Mehr Informationen zum VR KUNSTPREIS unter https://vrkunst.dkb.de.

Kontaktdaten

DEUTSCHE KREDITBANK AG
Hauke Kramm
Pressesprecher
Taubenstraße 7-9, 10117 Berlin 
Tel.: 030/120 30 81 01


Hauke.kramm@dkb.de
www.dkb.ag

PROJEKTBEZOGENER PRESSEKONTAKT
Anne-Kathrin Biegler
ARTPRESS – Ute Weingarten 
Danziger Straße 2, 10435 Berlin
T: +49 (0) 30 48 49 63 50 
Mobil: +49 176 493 322 20 

biegler.artpress@uteweingarten.de
www.artpress-uteweingarten.de