Anmelden

Deutsche Kreditbank AG (DKB) startet mit vollautomatisiertem Online-Konsumentenkredit

  • Innerhalb weniger Minuten kann der papierlose „DKB-Sofortkredit“ beantragt, bewilligt und ausgezahlt werden
  • Entwicklung des auf Algorithmen basierenden Kreditprozesses in Technologiepartnerschaft mit FinTecSystems (FTS)
  • Die DKB sowie ihre auf Ratenkredite spezialisierte Tochter, die SKG BANK, bieten den vollautomatisierten Kredit an

 

Berlin/München, 29. Oktober 2020 – Die Deutsche Kreditbank (DKB) bietet mit dem „DKB-Sofortkredit“ ab sofort einen der deutschlandweit ersten vollautomatisierten Online-Konsumentenkredite mit bis zu 120 Monaten Laufzeit für Neukund*innen an. Hierbei setzt die Direktbank auf eine enge Technologiepartnerschaft mit FinTecSystems (FTS), dem führenden Infrastruktur-Fintech für Open Banking und Kontodatenanalyse. In Echtzeit kann die DKB nun eine präzise, automatisierte Kreditentscheidung fällen. Der Sofortkredit bei der DKB startet ab Anfang November mit einem effektiven Jahreszinssatz von 3,19 Prozent bei einem Nettodarlehensbetrag zwischen 2.500 und 30.000 Euro für Neukund*innen.

Die vollautomatisierte maschinelle Prüfung und Freigabe der gesamten Kreditantragstrecke ist am Finanzmarkt ein wesentlicher digitaler Fortschritt im Vergleich zu den bisher etablierten Kreditvergabeverfahren. Denn bislang sind Kreditantragsstrecken überwiegend teilautomatisiert und auf die digitale Antragserstellung fokussiert. Die finale Kreditentscheidung treffen in diesen Fällen immer noch die Kreditberater*innen. Beim DKB-Sofortkredit hingegen trifft der Algorithmus die Kreditentscheidung – darin sind alle regulatorisch vorgegebenen Prüfungsschritte enthalten. Somit ist über den Antrag hinaus der gesamte Kreditvergabeprozess bis zur Auszahlung automatisiert. Natürlich bleibt der Weg über eine manuelle Kreditentscheidung den Kund*innen auf Wunsch weiterhin offen.

Für Bestandskund*innen hat die DKB den Sofortkredit bereits erfolgreich erprobt. Jetzt profitieren auch Neukund*innen davon, die ihr Gehalts- beziehungsweise Hauptkonto bei anderen Banken haben. Die Kund*innen erleben vom Anfang bis zum Ende der Antragstrecke eine digital verlässliche und vor allem schnelle Prüfung des persönlichen Kreditantrages. Von der Beantragung bis zur Kreditentscheidung und sofortigen Auszahlung vergehen nur wenige Minuten. Die Antragsteller*innen benötigen lediglich ein Smartphone oder einen Computer mit Webcam, den Personalausweis und einen Online-Zugang zum Gehaltskonto. Zusätzliche Unterlagen werden nicht benötigt, die Signatur erfolgt digital.

Eine PSD2-konforme Kontoanalyse bildet die Grundlage für die auf Algorithmen basierende Kreditentscheidung
Über die sogenannte XS2A – eine PSD2-konforme Kontoanalyse, werden die Kontodaten der Antragssteller*innen erfasst und kategorisiert (nach relevanten Einnahmen- und Ausgabenarten). Der Technologiepartner FTS stellt hierbei den technisch wichtigen Baustein des Kontozugangs zur Bonitäts- und Betrugsprüfung zur Verfügung. Die Treffsicherheit bei der Kategorisierung von Daten beträgt mehr als 98 Prozent in den relevantesten Kategorien. Die kategorisierten Umsatzdaten bilden die Basis für die bankinterne vollautomatisierte Prüfung des Antrages. Diese wird zudem mit weiteren Scoring-relevanten Daten wie z.B. Auskunfteien verknüpft.

Tilo Hacke, Privatkundenvorstand der DKB sieht einen klaren Mehrwert für die Kund*innen: „Die Automatisierung von Kreditanträgen ist ein logischer Schritt im Kontext der Digitalisierung und der sich stark verändernden Kundenanforderungen. Der DKB-Sofortkredit zahlt somit auch auf unsere Digitalisierungsoffensive in Verbindung mit unserer aktuellen Wachstumsstrategie ein, um Kreditanträge noch smarter und weiterhin verlässlich abzuwickeln. Vor allem die Corona-Pandemie wirkt hierbei als zusätzlicher Katalysator. Immer mehr Verbraucher*innen wechseln derzeit von analogen Banking-Services auf ein digitales Banking-Erlebnis. Dabei erwarten sie zu Recht eine unkomplizierte, schnelle digitale Kreditvergabe ohne viel Papierkram.“

Vorteile: geringere Prozesskosten und Wirtschaftlichkeit bei Kleinkrediten
Ein automatisierter Kreditabschluss bietet große Effizienzvorteile und führt unter anderem zu niedrigeren Prozesskosten: „Wir freuen uns über die Innovationskraft der DKB und der SKG BANK, den ersten vollautomatisierten Online-Kredit umzusetzen. Durch Digitalisierung und Automatisierung lassen sich Standard-Prozesse so effizient gestalten, dass höhere Durchsatzgeschwindigkeiten entstehen und sich auch kleinteiligeres Kreditgeschäft für Banken wirtschaftlich rechnet. Letztlich profitieren auch die Kund*innen von einem größeren Leistungsspektrum. Für uns ist der automatisierte Kredit die Zukunft des Kreditgeschäfts, denn die Wachstumszahlen bei den Konsumentenkrediten zeigen klar den Wunsch der Verbraucher*innen nach schnellen, digitalen Abschlüssen“, so Dirk Rudolf, Gründer und Geschäftsführer von FinTecSystems.

Weitere Informationen zum DKB Sofortkredit sind unter dem folgenden Link abrufbar:

https://www.dkb.de/privatkunden/sofortkredit/

Über die DKB

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin ist Teil der BayernLB-Gruppe und betreut mit ihren insgesamt 4.300 Mitarbeitenden Geschäfts- und Privatkunden. Die Bilanzsumme der DKB beläuft sich auf 97,7 Milliarden Euro, rund 75 Prozent davon setzt sie als #geldverbesserer in Form von Krediten ein. Als Partner von Unternehmen und Kommunen hat sich die Bank frühzeitig auf zukunftsträchtige Branchen in Deutschland spezialisiert: Wohnen, Gesundheit, Pflege, Bildung, Landwirtschaft und Erneuerbare Energien. In vielen dieser Wirtschaftszweige gehört die DKB zu den Marktführern. Im Privatkundengeschäft ist die DKB die zweitgrößte Direktbank Deutschlands. Sie bietet ihren über 4,5 Millionen Privatkunden seit mehr als 15 Jahren die Möglichkeit, die täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln.

Website: dkb.de | Facebook: facebook.com/Deutsche.Kreditbank
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/dkb_press & www.twitter.com/DKB_DE

Pressekontakt:

DKB AG
Hauke Kramm
Pressesprecher
Tel.: 030 / 120 30 81 01
E-Mail: presse@dkb.de
Twitter: www.twitter.com/DKB_press

Wenn Sie unseren Presseservice nicht mehr nutzen und keine Pressemitteilungen oder Unternehmensinformationen mehr erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte, z. B. unter presse@dkb.de. Wir haben Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und ggf. Telefonnummer und Redaktion in unserem Presseverteiler gespeichert und verarbeiten diese Daten nur zum Zwecke Ihrer Information als Journalist. Unsere allgemeinen Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.